Sigmund Freud

Die Unterscheidung des Psychischen in Bewußtes und Unbewußtes ist die Grundvoraussetzung der Psychoanalyse und gibt ihr allein die Möglichkeit, die ebenso häufigen als wichtigen pathologischen Vorgänge im Seelenleben zu verstehen, der Wissenschaft einzuordnen.

Freud, 1923b, Das Ich und das ES, GW 13, S. 239

Aktuelles

Sommeruniversität Psychoanalyse

|   Studierende

Vom 31. August bis 4. September 2020 findet wieder die Sommeruniversität Psychoanalyse in Frankfurt statt. Das Programm ist nun online, Anmeldungen...

Weiterlesen

Beteiligung an wissenschaftlicher Studie

|   Wissenschaft

Das Mainzer Psychoanalytische Institut (mpi) beteiligt sich als Kooperationspartner aktiv an einer Studie zur Evaluation der...

Weiterlesen