Sigmund Freud

Von dem, was wir unsere Psyche (Seelenleben) nennen, ist uns zweierlei bekannt, erstens das körperliche Organ und Schauplatz desselben, das Gehirn (Nervensystem), andererseits unsere Bewusstseinsakte, die unmittelbar gegeben sind und uns durch keinerlei Beschreibung näher gebracht werden können. Alles dazwischen ist uns unbekannt, eine direkte Beziehung zwischen beiden Endpunkten unseres Wissens ist nicht gegeben.

Freud, 1940a, Abriss der Psychoanalyse, GW 17, S. 67

Aktuelles

Psychotherapeutische Versorgung am mpi während der Corona-Pandemie

|   Patienten

Um seinen Beitrag zu leisten, die Zahl von Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 möglichst gering zu halten, und um die Gesundheits unserer...

Weiterlesen

Seminare für Sommersemester zertifiziert

|   Aktuelles

Die Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz hat Seminare des Mainzer Psychoanalytischen Instituts im Sommersemester 2020 zertifiziert.

Weiterlesen

Das Sommersemester 2020 beginnt am mpi

|   KandidatInnen

Am 21. März beginnt das neue Sommersemester mit interessanten Vorlesungen, Seminaren und Übungen.

Weiterlesen

Beteiligung an wissenschaftlicher Studie

|   Wissenschaft

Das Mainzer Psychoanalytische Institut (mpi) beteiligt sich als Kooperationspartner aktiv an einer Studie zur Evaluation der...

Weiterlesen